Feldahorn bei Amöneburg

Kreis Marburg-Biedenkopf
Alter: 120- 200 Jahre
Taille: 3,25 m (2003)
Umfang: 3,27 m (2003)

Feldahorne (Acer campestre) wachsen meist buschig. Selten sind sie so schön baumförmig wie dieses Exemplar. Der alte Maßholder, wie die Baumart auch genannt wird, steht auf feuchtem Boden, nur 50 m oberhalb entspringt die Waschbachquelle, deren Wasser in 2 schweren Sandsteintrögen aufgefangen wird. Bonifatius, der 722 auf dem Basaltbuckel der Amöneburg das erste hessische Kloster gründete, soll hier Heiden getauft haben.

Standort: An der Waschbachquelle.

Quellen: Bei der Beschreibung bedeutender Bäume in Hessen folge in den beiden Büchern:
1. BERND ULLRICH, STEFAN KÜHN, UWE KÜHN: Unsere 500 ältesten Bäume. BLV Buchverlag GmbH & Co. KG 80797 München
2. Hans-Joachim Fröhlich: Wege zu alten Bäumen - Band 1 Hessen

Feldahorn bei Amöneburg
Feldahorn bei Amoeneburg
Feldahorn bei Amoeneburg-2
Feldahorn bei Amoeneburg-3
Feldahorn bei Amoeneburg
Feldahorn bei Amoeneburg-2
Feldahorn bei Amoeneburg-3
Feldahorn bei Amoeneburg
Feldahorn bei Amoeneburg-2
Feldahorn bei Amoeneburg-3